Saturday, the 25th of November 2017

Viktor Zenni und diadynamische Ströme nach Bernard

 

 

Er ist auf der Liste der 102 besten Heiler der Zeitschrift „Uzdrawiacz“ („Heiler“).

 

In Australien bewies er die Wirksamkeit seines Heilverfahrens, indem er die seit 55 Jahren bekannten Ströme nach Bernard auf eine neue Weise nutzte und dadurch wurde ihm der Doktortitel der Wissenschaften vom Senat der Universität Colombo verliehen. Die Arbeit in Australien an der Erfindung dauerte 20 Jahre lang und in Polen wird die Methode schon seit 9 Jahren angewendet.

- Ihre Möglichkeiten sind noch nicht vollständig bekannt, weil es sich immer wieder zeigt, dass sie sich auf viele verschiedene Erkrankungen positiv auswirkt. Infolge dessen entgehen viele Patienten einer Operation und einer pharmakologischen Behandlung von vielen verschiedenen Krankheiten. Bisher entgingen hunderte Patienten einer Schilddrüsenoperation. - sagt Viktor Zenni.

 

In der Regel wird die Wirksamkeit der Zenni-Methode in den folgenden Fällen besonders gut sichtbar:

- sie regelt die Schilddrüsenarbeit und das Niveau des Hormonhaushalts, verkleinert zu groß gewordene Lappen und beseitigt kleine Tumore.

- sie heilt die Basedow-Krankheit, indem sie das Hervortreten der Augen beträchtlich (sogar bis zu 70% oder mehr) reduziert und auch seine Begleitsymptome.

- sie stimuliert das Gehirn, heilt eine durch Gehirnblutung verursachte Lähmung, bekämpft frühkindliche Hirnschädigung, beseitigt die Depression und Suizidgedanken.

- sie heilt Entzündungen der Bauchspeicheldrüse und Leber, Geschwürbildung des Magens und Blase, Nierenzysten, Krampfaderkrankheit und Wirbelsäulenschmerzen.

 

Die Zenni-Methode verstärkt mit Hilfe der Elektrostimulation die Abwehrkräfte des Organismus und führt zum Rückgang der Krankheit. Grade aus diesem Grund ist sie sehr effektiv und hat vielseitige Anwendung. Ihre sensationelle Wirkung beweisen nicht nur die auf der Web-Seite www.zenniviktor.pl durch die Patienten beschriebene eigene Fälle, sondern auch Briefe mit Dokumenten wie z. B. den Sonographie-Ergebnissen, Mammographien und Blutanalysen. Dank denen lässt sich feststellen, wie schnell die Tumore, Zysten, Schwellungen verkleinert werden oder sogar ganz verschwinden und das Niveau des Hormonhaushalts und der Antikörper ausgleicht.

 

- Frau Dorota (aus Warschau), die an der Basedow-Krankheit leidet, empfand schon nach der ersten Stimulation beträchtliche Verbesserung und Linderung. - Meine Augen zogen sich bis zu 90% zurück. Während des Schlafes waren sie nicht mehr offen und ich konnte besser sehen, dabei verschwanden der Druck und der Schmerz zusammen mit den Rötungen. Dadurch fand ich den Glauben wieder, dass jemand und etwas mir noch helfen kann, obwohl ich skeptisch bin und mich der Behandlung ohne irgendwelche Überzeugung unterwarf, weil keine andere Behandlung bis jetzt Resultate brachte.

- Anna aus Białystok sagt: - Ein Arzt lenkte mich zu einer Operation, um die Schilddrüse zu entfernen. Nach den Elektrostimulationen hat er festgestellt, dass ich diese nicht mehr brauche, weil die Untersuchungen außer der Reduktion von Zysten auch eine homogene Struktur der Schilddrüse bewiesen. Nach zwei Stimulationen wurde die Zyste von 3,2 cm auf 1,8 cm reduziert.

- Ingenieur von WAT (Technische Militär Akademie) aus Warschau. - In der Gegend des Ellenbogens ließ sich die Nekrose nieder. Es wuchs ein so genanntes „wildes Fleisch“ und die Chirurgen entschieden sich nicht, zu operieren. Schon nach der ersten Stimulation wurde die Region auf eine Erbsengroße reduziert, nach der zweiten auf eine Pfefferkorngröße. Gleichzeitig wurde die Tumorneubildung in meiner Nase reduziert.

- Ein 29-jähriger Patient aus Wejherowo, der seit seinem Geburt an einer frühkindliche Hirnschädigung leidet, behauptet: - Seitdem ich die Behandlung mit der Zenni-Methode zu nutzen begann, verkleinerte sich die Anspannung meiner Muskel und die Bewegung wurde viel leichter als früher.

- Anna: - Ich hatte vier kleine Schilddrüsentumore, ein 5cm große Lebertumor und eine Nierenzyste. Nach der sechsten Stimulation machte ich eine Sonografie, alles war verschwunden.

 

- Unser 13-jähriger Sohn litt ab dem zweiten Lebensjahr am Asthma und nach jeder akuten Attacke fand er sich im Krankenhaus wieder. Er musste ständig Medikamente inhalieren. Nach der Anwendung von sechs Stimulationen nach der Zenni-Methode kam eine erstaunlich schnelle Verbesserung - volles Atmen, dadurch auch ausreichende Sauerstoffzufuhr und großes Arbeitsvermögen des Organismus. Vorher fehlte ihm der Sauerstoff, er konnte nicht rennen. Jetzt kann er zum ersten Mal ohne Probleme rennen, sogar ohne Medikamente. Die Stimulation beeinflusste auch positiv die Lernfortschritte, Konzentration und sein Benehmen. - schreibt Joshmes Vater aus Australien.

 

- Bei einem 11-jährigen Mädchen wurde ein Kropf festgestellt und nach ein paar Jahren auch Tumore. Sie hatte einen geschwollenen Hals, war übermüdet und schwitzte die ganze Zeit. Nach der dritten Sitzung verkleinerten sich die Tumore um einen halben Zentimeter, das Niveau des Hormonhaushalts kehrte zum Normalzustand zurück, meine Tochter wurde ruhiger und das Schwitzen verging. Die Effekte waren so groß, dass der Endokrinologe die medikamentöse Behandlung einstellte. Ich lernte die Methode anzuwenden, kaufte das Gerät und bis heute führe ich die Stimulationen selbst aus. Es ist bequem, weil ich nicht mehr von Bialystok nach Warschau zu den Sitzungen fahren muss. Bei meiner zweiten Tochter habe ich auch die chronische Erkältung und Schnupfen mit zwei Stimulationen auskuriert. Seitdem wir die Zenni-Methode benutzen, erkranken wir nicht mehr und müssen keine Tabletten nehmen – berichtet Jolanta Jakubowska.

 

- Katarzyna O. aus Warschau: 20 Jahre lang hatte ich eine stark vergrößerte Schilddrüse (einer der Lappen hatte 10 cm Länge, der andere 8 cm) und ich wartete auf eine Operation. Nach zwölf Stimulationen verkleinerten sie sich um ca. 40%, jeder Lappen bis zu einer Größe von ca. 6 cm. Es würgt und brennt nicht mehr in meinem Rachen (ich nahm keine Medikamente). Dabei wurde auch mein andauernder Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündung auskuriert. Es folgte auch eine allgemeine Verbesserung, meine Hände schwitzen nicht mehr und ich schlafe besser.

 

- Bei einer anderen Patientin mit einem Schilddrüsentumor, in dem eine Neubildung der Tumorzellen diagnostiziert wurde, wurden nach der vierten Stimulation erstaunliche Effekte festgestellt. Der Tumor verkleinerte sich stark und die Tumorzellen verschwand.

 

- Meine Tochter litt an einer Schrumpfniere, es drohte eine Dialyse, weil sie eine Schwellung wegen eines gestörten Urin-Abflusses hatte, dazu kamen noch ein langjähriger Entzündungszustand und Urineiweiß. Nach den Stimulationen fingen die Nieren an, zu arbeiten, ihre Effizienz stieg um 33% (die Eine) und 70% (die Andere), TSH liegt wieder im Normalbereich, der Urin-Abfluss ist normal und die Schwellungen verschwanden ( um 19 kg). Eiweiß im Urin tritt nicht mehr auf - sagt die Mutter der 24-jährigen Agata aus Warschau.

 

- Auch ein 11-jähriger Junge mit ähnlichen Problemen konnte einer Transplantation entgehen, weil seine nicht voll leistungsfähigen Nieren anfingen, zu arbeiten und sind vollständig ausgewachsen.

 

Viktor Zenni bringt den Patienten seine Methode mit Hilfe eines modifizierten Gerätes zur Generierung der Ströme nach Bernard bei, welche in der konventionellen Medizin bekannt sind (Physiotherapie). Seine Erfindung, genannt die Zenni-Methode, basiert auf der neuen Anwendung dieser Ströme zur Stimulation der inneren Organe.

Die Zenni-Methode ruft unter den Ärzten ein immer größeres Interesse hervor, besonders unter denen, die bei ihren Patienten eine Verbesserung oder vollständige Heilung nach dem Anwenden der Zenni-Methode diagnostizierten.

 

Zurzeit führt Viktor Zenni in einigen Städten eine Praxis der physikalischen Medizin.

Es ist möglich, sich telefonisch anzumelden:

Warschau +48 (22) 620 67 26

Krakau +48 (12) 632 65 75

Lublin +48 (81) 479 08 64, +48 512 316 306

Zoppot +48 501 191 211

Rzeszów +48 698 082 126

Posen +48 61 853 59 18

Breslau +48 (71) 355 40 27

Alle Praxen: +48 603 887 868

Mehr Infos: www.zenniviktor.pl

 

 

 


(C) 2005-2010 by Viktor enni.